Ticketreservierung

Video

Titanen On Tour (11/2)
Hauptsponsor MAPCO Autotechnik GmbH

Zuchtstute

Alma
Zuchtstute Alma

11. PRESSEMELDUNG v. 21.06.2013

Scharfe Klingen bei der letzten TITANEN Pressekonferenz

Ein Hauch von TITANEN-Volksfestflair bereits bei der letzten Pressekonferenz mit Schirmherr Frank-Walter Steinmeier und vielen Medien

BRÜCK. 38 Grad im Schatten und in der Sonne weit über 50 Grad machten den gut herausgebrachten und gekonnt gefahrenen 37 Kaltblütern weniger zu schaffen als den Zweibeinern. Die sanften Riesen zogen bei der letzten Pressekonferenz der 12.TITANEN DER RENNBAHN souverän ihre Bahnen. Sie waren ein beeindruckender Vorgeschmack auf die 350 Kaltblüter aller Rassen, die bei der größten Kaltblutschau Europas vom 27. bis 30. Juni erwartet werden. Gewaltig ins Schwitzen kamen vor allem die Kutscher Thomas Haseloff mit einem 17-Spänner, Tino Baatz mit einem 16 Spänner sowie die Reiter Thoralf und Maja Schulz auf dem Kanonen-Gespann der Feld-Artillerie Schießschulen Jüterbog um 1910.

Doch Burkhard und Thomas Haseloff hatten zusammen mit ihren Familien und dem veranstaltenden Kaltblut Zucht- und Sportverein mit einem gut gefüllten und sehr hübsch angerichten Bauernbuffet für anschließendes Labsal gesorgt. Frank-Walter Steinmeier, Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion und Schirmherr der 12. Titanen der Rennbahn, fühlte sich wie Zuhause und zog gleich sein Jackett aus. Er lobte die TITANEN DER RENNBAHN und das Engagement der Haseloffs als ungemein wichtig für den Erhalt der vom Aussterben bedrohten Haustierrasse Kaltblut. Er unterstützte ebenfalls den von den TITANEN und dem Pferdezuchtverband Brandenburg-Anhalt initiierten Spendenaufruf für Hochwasserpferde in Not.

Trotz der ungewöhnlich strapazierenden Hitze kamen viele Mitglieder der Traditions- und Schützenvereine in ihren nicht gerade luftigen historischen Uniformen. Holger Geue, Vorsitzender des Schützenvereins „Frey-Fähnlein der Hansestadt zu Frankenforde a.dni.1495“ e.V. und Wilfried Ex vom Traditionsverband KavallerieRegiment-5 der Leib- und Blücherhusaren boten eine unerwartet attraktive Fechtvorführung. Der nostalgische Stadthauptmann von Frankfurt/Oder und der Wachtmeister gehören zu den 30 Schützen- und Traditionsvereinen, die sich mit historischer Waffentechnik mehrerer Jahrhunderte im Hauptschaubild „Kanonendonner und Pferdeäpfel“ sowie im einem großen Feldlager – genannt Biwak – am Sonnabend, den 29. Juni, präsentieren werden. Holger Geue moderiert als Preußenkenner das historische Schaubild, mit dem unter anderem an die napoleonischen Befreiungskriege vor 200 Jahren erinnert werden soll.

Sie erhalten die Pressemitteilung im Auftrag des Kaltblut Zucht- und Sportvereins Brück e.V. Wenn Sie Fragen haben, nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf. Wir helfen Ihnen gern und würden uns über eine vielseitige Veröffentlichung freuen. Pressetext und Fotos von Margot Schöning stehen Ihnen honorarfrei zur Verfügung (FOTO Holger Geue als historischer Stadthauptmann von Frankfurt/Oder r. in rot-schwarzer Uniform, l. Wilfried Ex als Wachtmeister vom Traditionsverband KavallerieRegiment-5 der Leib- und Blücherhusaren, Kanonengespann Feldartillerie-Schießschule Jüterbog um 1910 mit Thoralf und Maja Schulz und Richard Preuss auf Protze). Medienvertreter kommen mit Presseausweis auf das TITANEN Gelände. Die Akkreditierung erfolgt im VIP Zelt. Medienvertreter ohne Presseausweis müssen zuvor schriftlich eine Akkreditierung beantragen. In der Wettkampfarena werden aus Sicherheitsgründen ab diesem Jahr Bereiche für Fotografen ausgewiesen.

Anhänge:

Finde uns auf Facebook

div>

Newsletter

Hauptsponsor porta fenster

Meinungen

Wir waren alle total begeistert und haben uns sehr gefreut, dass wir dabei sein durften!

Voltigierer des RFV Auetals


Verraten Sie uns Ihre Meinung!

Fotogalerie

Fotograf: Dietmar Weber

Verkaufspferd

Lilly
Verkaufspferd Lilly